• Header Bild

Projekt: Entwicklungsperspektive Ökolandbau im Waldsassengau, Waldsassengau erleben!

Was macht man in Waldbrunn mit einem Trafohaus, das aus dem Stromnetz genommen wurde? Nach einem Gespräch zwischen dem ehemaligen Bürgermeister Hans Fiederling und Dieter Mahsberg von der Ortsgruppe des Bund Naturschutz war schnell klar, dass das Gebäude am Hettstadter Weg nicht abgerissen, sondern für neue Funktionen hergerichtet werden sollte.

Wie lässt sich Bio in der Gemeinschaftsverpflegung praktikabel und wirtschaftlich einsetzen? Dieser Frage gingen rund 20 Experten und Praktiker im Rahmen der bundesweiten Initiative „BioBitte“ nach, die Corona-bedingt im virtuellen Raum stattfand.

Der Gemeindeverbund „Allianz Waldsassengau“ im westlichen Landkreis Würzburg beantragte im März erfolgreich Fördermittel des Amts für Ländliche Entwicklung Unterfranken und ermöglichte somit die Bezuschussung vielfältiger Projekte und Initiativen der Region.

Diplom-Geographin Julia Gerstberger, die seit April 2018 die Allianz Waldsassengau fachlich bei der Umsetzung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzeptes begleitet hat, wurde in der Lenkungsgruppensitzung vom 20. Oktober 2020 verabschiedet.

Gleich 2 Projekte haben in diesem Jahr in Holzkirchen eine Zuwendung erhalten. Die Allianz Waldsassengau hatte sich in diesem Jahr erfolgreich für das "Regionalbudget" in Höhe von max. 100.000 € beworben. Die Kleinprojekte "Offener Treff" und "Holzkirchener Gschichtli" wurden vom Entscheidungsgremium ausgewählt und können nun nach erfolgten Projektabschluss zum Stichtag 20. September 2020 bezuschusst werden.