• Header Bild

Einsendeschluss der Vorher- und Nachher-Fotos: 15.08.2019
an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Machen Sie mit und gestalten Sie Ihren Garten naturnah um

Das Volksbegehren für die Artenvielfalt hat gezeigt, wie groß das Interesse an mehr Vielfalt und Natur in unserem Alltag ist!

Wir in der Öko-Modellregion Waldsassengau machen nicht nur Kreuzchen, sondern zeigen, dass wir alle einen Beitrag leisten können.

Worum geht es?

Unser Wettbewerb „Hier blüht uns was!“ ruft daher alle Bürger dazu auf, einen Teil ihres Gartens, Vorgartens oder Rasens blütenreich umzugestalten! Dies kann ohne großen Aufwand geschehen – lassen Sie einen Teil Ihres Rasens mal bis zum Sommer stehen und staunen Sie über die unerwartete Blütenfülle. Entsiegeln sie Ihren Vorgarten und säen dort eine Blühmischung aus!

In jedem Fall brauchen wir ein VORHER-Foto, das den Ist-Zustand zeigt, sowie ein NACHHER-Foto, das die Verwandlung in ein Insektenparadies beweist!

Senden Sie Ihre Fotos bis zum 15.08.2019 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mit der Zusendung Ihrer Vorher- und Nachher-Bilder erklären Sie sich mit der uneingeschränkten Nutzung und Veröffentlichung der Bilder durch die Allianz und die Öko-Modellregion Waldsassengau einverstanden.

Tun Sie sich mit Nachbarn und Freunden zusammen, bilden ein kleines Netzwerk und erreichen damit noch mehr!

Am 15.09.2019 werden am „Tag der Öko-Modellregion“ in Remlingen die Fotos ausgestellt und die Gewinner gekürt!

Bei Fragen zum Wettbewerb steht Ihnen Jochen Diener, Projektmanager der Öko-Modellregion als Ansprechpartner zur Seite.

Das Volksbegehren Artenvielfalt ist ein breites Bündnis von engagierten Menschen, Organisationen und Unternehmen. Mehr als 100 Bündnispartner unterstützen das Volksbegehren Artenvielfalt. Getragen wird Rettet die Bienen! von der ÖDP (Initiatorin des Volksbegehrens), dem LBV (Landesbund für Vogelschutz) und den Grünen, Bayern. Wesentliche Mitunterstützer sind ABL Bayern, Bund Naturschutz Bayern, Landesverband Bayrischer Imker, LVÖ, Omnibus für direkte Demokratie, Protect the Planet und die Umweltstiftung.Die